22.11.2020, Dominik Schaub

Der Winter naht

Wer kennt den Satz «Der Winter naht» oder im Original «Winter is coming» nicht, der durch die Fernsehserie «A Game of Thrones» bekannt wurde. Diese Aussage bewahrheitet sich jedoch nicht nur in der Fantasie-Fernsehserie, sondern die gesamte nördliche Hemisphäre nähert sich dem Winter. Im folgenden Video ist gut zu sehen, wie schwierig der Winter zu meistern ist. Niemand liebt es bei diesen Bedingungen im Freien zu arbeiten, der simalube hingegen hat kein Problem damit in jeder Wetterlage zu arbeiten.

simalube im Schnee2

Rutschige Unterlage

Viele Schmierpunkte befinden sich nicht an leicht erreichbaren Orten, sondern sie befinden sich teils auch im Freien. Es kann im Winter gefährlich sein diese Schmierpunkte zu erreichen, da die Mitarbeiter auf den vereisten Leitern oder rutschigen Unterlagen ausrutschen und sich verletzen können. Dank des simalube können solche Unfälle verhindert werden. Dank der Einstellung bis 12 Monaten kann der simalube im Sommer installiert werden, währenddem die Unterlagen trocken sind. Während des Winters fördert der simalube kontinuierlich Fett oder Öl zum Schmierpunkt. Da dieser Vorgang automatisch geschieht muss kein Mitarbeiter die vereisten Leitern betreten.

simalube im eis und Schnee

Es ist eiskalt

Es ist nicht sehr angenehm in der Kälte einen Auftrag auszuführen, ins besonders wenn man den ganzen Tag im warmen Büro verbracht hat. Viele Unterhaltsfachleute müssen aber genau dies tun. Maschinen bei einer Umgebungstemperatur von -10°C zu schmieren kann sehr mühsam und ermüdend sein, daher werden manche dieser Punkte vergessen. Das Vergessen dieser Schmierpunkte kann zu Schäden an der Maschine und der Ausrüstung führen, was teure Reparaturen zur Folge haben kann.
Der simalube kann in einer Umgebungstemperatur von -20° bis +55°C arbeiten, dies bedeutet, dass er auch in den härtesten Wintern die Schmierung automatisch durchführt. Wussten Sie schon, dass der simalube auch funktioniert, wenn er in einem Eisblock eingeschlossen wird?

Temperaturschutz simalube

simalube das Stehaufmänchen?

All dies klingt, als ob der simalube ein Stehaufmännchen ist, dem nie etwas passieren kann. Leider ist dem nicht ganz so und es gibt Umwelteinflüsse, die auch dem simalube schaden könnten. Der Winter kommt nicht nur mit tiefen Temperaturen, sondern teilweise auch mit Stürmen und starken Winden. Diese Winde sind nicht nur für Unterhaltsfachleute gefährlich, die auf eine Leiter klettern, sondern herumfliegende Teile könnten den simalube beschädigen. Aus diesem Grund hat die simatec schützendes Zubehör entwickelt, eine metallene Schutzkappe kann den simalube gegen physische Schäden schützen. Zudem gibt es auch eine Schutzkappe aus Polyethylen, die kurzzeitig vor extreme Temperaturen schützt.

Seilsattel Zermatt

Was wenn es kälter als -20°C ist?

Im Fall, dass die Temperatur unter -20°C fallen würde, kann der simalube mit einiger Entfernung zu der eiskalten Umgebung installiert werden. Dank des Druckverstärkers simalube IMPULSE kann der simalube bis zu 4 Meter vom Schmierpunkt entfernt installiert werden, dies bedeutet, dass der simalube in den meisten Fällen an einem geschützten Ort, im passenden Temperaturbereich, installiert werden kann. Auch wenn die Umgebungstemperatur des Schmierpunktes unter -20°C (Tiefkühlanlage) oder über +55° C (Öfen) liegt, ist eine automatische Schmierung möglich. Folgende drei Punkte müssen jedoch gegeben sein:

  • Der Schmierstoff eignet sich für die gewünschte Umgebungstemperatur
  • Der Schmierstoff kann in einem simalube verwendet werden
  • Der simalube befindet sich in einem Temperaturbereiche von-20° bis +55°C. (Dies kann mit einem simalube IMPULSE erreicht werden)

simalube Sesselbahn4

Dominik Schaub

Dominik Schaub

Dominik Schaub ist seit 2018 in der simatec angestellt. Als Sales Operations Manager analysiert er die Verkaufszahlen und -kanäle und arbeitet an Projekten um die Verkaufsaktivitäten zu steigern.

Ihre Meinung zu diesem Beitrag

Weitere Artikel

FT33

29.03.2021, Thomas Danz

Montage von Wälzlagern

simalube2

23.02.2021, Tamara Rebmann

Automatischer Schmierstoffgeber simalube – flexibel wie kein anderer

  Kontakt